Dienstag, 29. März 2016

{Meine Wochenfavoriten} 21.Mrz-27Mrz

Also ich habe diese Woche nicht wirklich ein Buch gelesen, das so toll war, dass es ich es hier vorstellen muss.
Jedoch habe ich Florence and the Machine wieder für mich entdeckt. Ich habe mir ein paar Lieder aus einem alten Album von ihnen heruntergeladen und rauf und runter gehört und dabei vollkommen auf Schlaf verzichtet. Keine gute Idee wenn man am nächsten Tag eine Französisch Arbeit schreibt...Aber naja ich bin sowieso total schlecht in diesem Fach. 
Das beste Lied war meiner Meinung nach Blinding *-*:
Aber von Cosmic Love konnte ich auch nicht genug bekommen:
Früher (damit meine ich die Grundschule) habe ich eigentlich jedes Lied gekannt das zu der Zeit in den Charts lief, weil ich einfach 24/7 Radio gehört habe. Heute kann ich jedoch nicht wirklich viel mit den meisten Lieder anfangen die gerade populär sind. 

Diese Woche lief es nicht nur Musiktechnisch gut. Ich habe auf Empfehlung einer Freundin die Serie Shannara angefangen. Am Anfang fand ich die Serie ganz nett, gegen Ende war ich total begeistert. Leider habe ich die erste Staffel schon zu Ende gesehen (sie war so kurz!) und habe keine Ahnung wann die zweite raus kommt.... *VERZWEIFLUNG!!!!*
Das Intro der Serie ist meiner Meinung nach total gelungen, weshalb ich es euch einfach zeigen werde: 


Mehr neue Sache habe ich diese Woche nicht entdeckt, also endet mein Wochenfavoriten Post hier. 
Veronika


Online E-Book Plattformen




Wir alle kennen sie, Plattformen wie Wattpad oder Fanficiton.net. 
Ich persönlich bin ja ein riesiger Fan solcher Seiten, da man erstens kostenlos Bücher lesen und zweitens auch seine eigenen hochladen kann. 
Heute werde ich die bekanntesten E-Book Plattformen und ihre Vor- und Nachteile vorstellen. 


Was sind Online E-Book Plattformen überhaupt?
(Ich weiß nicht ob man solche Plattformen wirklich so nennt, aber ich habe es einfach einmal getan ^-^.)


Eigentlich ist es ähnlich wie ein soziales Netzwerk, nur das statt Bildern oder was auch immer, Bücher geteilt werden. 
Jeder der möchte kann sein eigenes Werk kostenlos hochladen, auch wenn das Buch noch nicht fertig ist und Mitglieder können dein Buch lesen und dir Feedback geben.
Ich finde die Idee solcher Seiten eigentlich total schön, da ich selber schreibe und lese. Haha. Die Bücher die in solchen Plattformen hochgeladen werden, sind natürlich nicht annähernd perfekt und alles andere als professionell. Aber ich finde, dass ist genau das schöne daran. Ich bin kein Profi und ganz viele andere sind es auch nicht, aber wir wollen trotzdem schreiben und wir wollen trotzdem Feedback. Jeder der deine Geschichte liest weiß das und er bewertet sie dementsprechend. Ich will jetzt nicht sagen, dass jeder egal wie scheiße dein Buch ist, sagt das es supa dupa tolll <3 :*** ist. Aber sie können über kleine Rechtschreibfehler oder einige Klischee-Szenen hinwegsehen. Außerdem kann man sein Buch jederzeit bearbeiten, Fehler korigieren oder wenn man will auch das ganze Buch löschen.
Jedoch muss man auch sagen, dass die Bücher die du auf solchen Seiten liest eben auch nicht alle unglaublich gut sind. Und das ist nicht das einzige mit was man sich als Leser herumschlagen muss. Oft dauert es ziemlich lange bis das nächste Kapitel hochgeladen wird. Manche Bücher werden auch nie beendet. 
Trotzdem finde ich das solche Plattformen eine tolle Sache sind und deswegen werde ich euch jetzt 3 vorstellen. 




Fangen wir mit der wohl bekanntesten Plattform an: Wattpad
Ich persönlich bin seit einem Jahr auf Wattpad angemeldet und sehr glücklich dort. Auf Wattpad kann man sowohl Fanfictions als auch seine eigenen Geschichten hochladen. Das klingt jetzt irgendwie blöd, schließlich ist eine Fanfiction auch deine eigene Geschichte... 
Auf Wattpad dominieren jedoch eindeutig die Fanficitons. Das heißt nicht das es nicht auch unglaublich viele eigen erfundene Bücher gibt. Das liegt daran, dass es auf Wattpad insgesamt einfach so viele Geschichten gibt. 
Was ist wirklich an der App mag ist, dass man einzelne Textpassagen kommentieren kann. Außerdem gibt man für jedes einzelne Kapitel einen "Vote" oder einen Kommentar ab. Du hast deine eigene Wattpad Bibliothek und kannst auch eine Leseliste erstellen. Die Bücher in deiner Bibliothek kannst du auch offline lesen. Außerdem kannst du dir die Wattpad App auf dein Smartphone herunterladen. 
Leider hat Wattpad auch einige Nachteile. Zum einen gibt es wirklich ekelhafte Bücher dort. Außerdem sind Fanfcitons (vor allem über OneDirection) um einiges beliebter als eigene Bücher. Es gibt auch viele Sprüche Bücher, die eigentlich alle ziemlich langweilig sind. Trotzdem werden sie aus einem mir vollkommen unbekannten Grund gelesen. Was man auch sagen muss, ist das man auf Wattpad nicht wirklich konstruktive Kritik bekommt. Die Kommentare zu deiner Geschichte sind meistens sehr kurz und lauten nicht viel anders als "schreib bitte schnell weiter". Klar freut das einen auch, aber ich würde viel lieber hören wie ich meine Geschichte verbessern kann oder was vielleicht auch gut war. 
Um eine Geschichte auf Wattpad lesen zu können, muss man sich dort anmelden. Bei BookRix oder Fanficiton.net kannst du das auch ohne dich dort zu registrieren. 
Mein Faxit: Ja auf Wattpad gibt es ziemlich viel Scheiße, aber dafür auch ganz viele gute Bücher. Außerdem solltet ihr mir alle folgen ;). Ich gehöre zu den Menschen, die ihre Fanfiction nicht beendet haben und das auch nicht vor haben. Falls ihr euch mein Profil anschauen wollt, klickt einfach hier. Aber Achtung, meine Fanficiton ist wirklich richtig schlecht :D. Manchmal frage ich mich, weshalb ich sie noch nicht gelöscht habe... 

Hier ein Bild von meinem Profil, damit man ungefähr weiß wie das ganze aussieht:
 



So nun kommen wir zu: Fanficiton.net
Diese Plattform ist ausschließlich für Fanficitons da. Früher habe ich da immer mal wieder eine Fanficiton gelesen. Aber erst gestern habe ich mich dort angemeldet. Entweder ich bin total dumm oder die Seite ist ziemlich kompliziert. Außerdem kann ich auch nicht wirklich sagen, dass sie hübsch gestaltet ist. Ich weiß das ganz viele diese Seite mögen, jedoch gehöre ich nicht dazu. Um eine Geschichte oder ein Profilbild hochzuladen, muss man ziemlich viele Stunden warten. Die Seite will damit Spam vermeiden. Ich bin jedoch ziemlich ungeduldig, weshalb mich das ein wenig genervt hat. 
Mein Faxit: Es ist ganz nett um mal eine Story zu lesen, jedoch muss man sich nicht unbedingt dort anmelden. 

Ich würde euch ja gerne ein Bild von meinem Profil zeigen, aber wie ich bereits sagte, ich verstehe die Seite nicht .... 





Jetzt kommt die letzte und mein liebste E-Book Plattform: BookRix.
http://blog.bookrix.com/wp-content/upload/BookRix-Blog-Button.jpg
 BookRix unterscheidet sich in einem wichtigen Punkt von den anderen beiden Plattformen, den hier kann man sein Buch auch verkaufen. Das ganze nennt sich Self Publishing. Wie das ganze abläuft, weiß ich nicht genau, aber darum geht es ja bei meinem Post auch gar nicht. 
Auf BookRix laden die meisten Nutzer ihre eigenen Geschichten hoch. Es gibt auch einige Fanficitons, nur nicht so viele. Man kann auch Gruppen beitreten oder selber eine erstellen, Nachrichten schicken und so ein Zeug. Die Gruppen bilden tolle Möglichkeiten, da es dadurch Aktionen gibt wie "Buch des Monats" indem wie der Name schon sagt, Mitglieder ihr Buch jeden Monat anmelden können und die anderen Mitglieder der Gruppe entscheiden dann, welches das beste ist. Meiner Meinung nach ist BookRix ziemlich schön gestaltet und einfach zu verstehen. 
Leider wird man auf BookRix mit Werbung ziemlich zugespamt. Und ich meine nicht "normale" Webrung in dem Sinne, dass irgendwo Amazon in irgendeiner Ecke des Bildschirmes die Bücher anzeigt, die man sich gerade eben angesehen hat. Nein ich meine das BookRix Nutzer Werbung für ihr eigenes Buch machen. Sei es in dem sie dir eine Nachricht schicken oder die Werbung auf deinem Profil posten. 
Mit der Werbung habe ich ehrlich gesagt nicht so ein Problem, was mich eigentlich stört ist, dass man Bücher die man irgendwann in der Zukunft lesen möchte, nicht irgendwo abspeichern kann. In Wattpad gibt es dafür "Leselisten". Bei BookRix fügst du das Buch jedoch wohl oder übel zu deinen Favoriten hinzu, die man auf deinem Profil sieht, damit du später immer noch Zugang dazu hat.  
Das beste an BookRix ist, dass du hier echtes Feedback bekommst. Die Kommentare sind zum Teil echt lang und helfen einem wirklich weiter. 
Mein Faxit: BookRix ist eine tolle Seite für Hobby Autoren die keine Fanfictions schreiben, sondern ihre eigenen Geschichten veröffentlichen wollen. 

Ich zeuge euch nicht mein richitges Profil, da ich dort Geschichten hochgeladen habe, die richtig peinlich sind. Und ich will nicht das jemals irgendjemand mein BookRix Profil mit mir in Verbindung bringt. Deshalb habe ich einfach einen neuen Account gemacht, den ich euch zeigen kann:







Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in manche Online E-Book Plattformen geben. Vielleicht schaut sich der ein oder andere eine Seite ja auch genauer an. 
Das war´s dann auch von mir. 
Veronika    

Montag, 28. März 2016

Montagsfrage


Montagsfrage: Wie lange brauchst du im Schnitt für ein Buch von ca. 300 Seiten? War das schon mal anders?



Ich brauche so etwa 4-5 Stunden für 300 Seiten. Natürlich ist das abhängig vom Schreibstil und der Handlung. Bei einfach gestrickten Geschichten geht es natürlich schneller als zum Beispiel bei einem Krimi/Thriller wo ich mir die ganze Zeit frage, wer der Täter ist. 
Ich weiß nicht ob ich früher langsamer oder schneller gelesen habe. Als ich klein war, habe ich noch nicht wirklich auf so etwas geachtet.
So im Allgemeinen bin ich eigentlich eine schnelle Leserin (sagt man da so? :D). Natürlich gibt es viele, die sehr viel schneller lesen als ich. 


So das war´s dann auch von mir. 
Veronika


Montag, 21. März 2016

Montagsfrage





Montagsfrage: Besitzt du Bücher, die hinten im Regal stehen (oder gar nicht im Regal stehen), weil du dich insgeheim dafür schämst?


Ähm, nein. Natürlich sind nicht alle Bücher die ich lese jetzt unbedingt literarisch wertvoll, aber wieso sollte ich mich für sie schämen? 
Ich sollte mich viel mehr für meine Wattpad Bibliothek schämen, denn ich lese auf Wattpad zum Teil (sorry) echten Mist. Manchmal aus Neugierde (oh Gott, seid nicht neugierig auf Wattpad, belast es dabei manche Sachen einfach nicht zu wissen) oder um Hobby Autoren auszulachen. Ja ich weiß ich bin böse. Aber als ich klein war (und um ehrlich zu sein, jetzt auch noch) habe ich zum Teil echt Mist fabriziert, also bin ich irgendwo ein Leidensgenosse und darf Meinesgleichen verurteilen. 

So das war´s dann auch von mir. 
Veronika

Donnerstag, 17. März 2016

Meine liebsten Buchtrailer

Da ich sehr gerne Büchertrailer anschaue, dachte ich, dass ich euch einfach mal meine liebsten zeige. 



Also der beste ist meiner Meinung nach eindeutig der Trailer zu "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi. Ich habe diesen Trailer so oft angesehen, dass ich auf englisch schon mitsprechen kann. 
Natürlich ist das Buch auch ganz ganz toll. Ich liebe es abnormal und die Shatter Me Reihe gehört eindeutig zu meinen Lieblingsreihen. Also schaut euch den Trailer an und lest danach sofort das Buch!!!




Total gerne mag ich auch die Trailer zu der Auswahl Reihe von Ally Condie. Vor allem den ersten. 
Das erste Buch hat mir unglaublich gut gefallen, jedoch war das zweite ziemlich langweilig und an das dritte lese ich zur Zeit. 




Den Trailer zum Buch "Zeitsplitter - Die Jägerin" finde ich auch sehr interessant. Er verrät nicht wirklich viel von der Handlung, aber ich mag ihn trotzdem. 
Das Buch war auf jeden Fall so toll und ich liebe es abgöttisch. 
Irgendwie mag ich nur Trailer zu Büchern die ich auch mag, aber naja, egal.
Normalerweise finde ich die englischen Trailer besser, aber in diesem Fall ist der englische einfach nur grausam. 


Die Trailer zu "die 5. Welle" liebe ich auch. Ich habe sie unzählige Male angesehen (nicht ganz so oft wie den "Ich fürchte mich Trailer" aber immer noch oft).
Es sind 4 Trailer die alle ungefähr eine halbe Minute lang sind. Aber ich finde sie übermitteln die Stimmung des Buches viel besser als der Film und man bekommt richtig Lust das Buch zu lesen. 
Schaut euch alle Clips einfach nacheinander an. 






So das war´s dann auch von mir. 
Vielleicht mache ich noch einmal so einen Post, nur mit englischen Trailer. 

-Veronika




Freitag, 4. März 2016

Schreib Update #002


Oh Gott, es ist wirklich toll sich mit jemandem während seines Schreibprozesses (1. Entwurf) unterhalten zu können. ABER dieser jemand (meine Schwester) wiest einen manchmal auf unlogische Dinge hin, die man davor ignorieren konnte, aber danach eben nicht mehr. 
Wie sich nach einigen Unterhaltungen rausstellte, ergibt meine Welt in manchen Aspekten einfach keinen Sinn. Toll, nicht. Wordbuilding war noch nie wirklich meine Stärke, genauso wie plotten. Genau das wird mir jetzt zum Verhängnis. Ich habe jetzt so eine Art Lösung gefunden (wow, bestimmt versteht jeder was ich meine). Aber da ich Dinge verändert habe, stimmen jetzt viele Dinge die ich im Buch über meine Welt geschrieben habe, nicht. 
Ich habe das Gefühl, dass ich fast das gesamte Buch am Ende komplett umschreiben kann. 
Aber besser fällt es mir jetzt auf, wo ich noch ziemlich am Anfang der Geschichte bin. 

Meine Ursprungsidee hat irgendwie überhaupt nichts mehr mit dem jetzigen Buch zu tun. Nur die  Charaktere sind geblieben. 
Aber ich bin gerade trotz der vielen Komplikationen ziemlich glücklich mit meiner Geschichte. Auch wenn ich in letzter Zeit nicht viele Wörter geschrieben habe (ich bin jetzt bei 42.305 Wörtern). Ich habe zwar das Gefühl das der 1. Entwurf einfach nur durch und durch grässlich ist, aber ich glaube, dass der 2. viel besser wird. Vor allem da ich schon bei vielen Dingen weiß, wie ich sie vom inhaltlichen besser machen möchte. 
Mein Buch hat jetzt sogar einen Übergangs-Titel. Ich meine, was kann man sich mehr von seiner Geschichte als das wünschen? *Ironie off*
Auch wenn ich mitten im 1. Entwurf so viel geändert habe, bin ich trotzdem froh, dass ich nicht gewartete habe mit dem Schreiben anzufangen. Erstens weil es einfach so viel Spaß macht (wenn ich nicht gerade verzweifle, was ziemlich oft der Fall ist). Außerdem lerne ich meine Geschichte so viel besser kennen. Ja ich habe jetzt mehr Arbeit, aber die Warterei hätte mir nicht viel gebracht. Jetzt sehe ich was funktioniert und wo die Handlung stockt.  

So das war mein bisschen verwirrender Update Post. Ich hoffe man kann einigermaßen verstehen was meine :D

-Veronika

Dienstag, 1. März 2016

Mein Lesemonat Feburar

  


Oh Gott, der Februar lief lese-technisch ziemlich schlecht. 
Im Januar habe ich 9 Bücher gelesen, worauf ich ziemlich stolz war und diesen Monat nur 4 und davon war eins ein Schulbuch. Aber naja, hoffen wir einfach mal das es im März besser läuft. 

Also das erste Buch das ich diesen Monat gelesen habe, war Es wird keine Helden geben von Anna Seidl. Es geht um Miriam, die bei einem Amoklauf an ihrer Schule ihren festen Freund verliert. Jetzt muss sie den ganzen Schrecken irgendwie verarbeiten und zurück ins Leben finden. Doch das ist gar nicht einmal so einfach, wenn dich Albträume plagen, deine beste Freundin nicht mehr mit dir spricht und keiner wirklich Verständnis für dich aufbringt. 
Mir hat das Buch eher durchschnittlich gefallen, weshalb ich ihm 3,5 von 5 Sternen gegeben habe. Ich habe einfach etwas anderes erwartet.





Danach ging es mit The Gifted - Auf ewig dein dem zweiten Band der Reihe von Jennifer Lynn Barnes weiter. In der Reihe geht es um Cassie, die ein sogenanntes Naturtalent ist. Ihr Talent besteht darin, dass sie anhand weniger Merkmale ein Profil von einem Menschen erstellen kann. Zusammen mit anderen Naturtalenten nimmt sie an einem Programm des FBIs teil.
Mir hat der zweite Teil noch besser gefallen als der erste und ich habe dem Buch 4,25 von 5 Sternen gegeben. 





So mein drittes Buch, war Andorra von Max Frisch. Für ein Schulbuch war es gar nicht einmal so schlecht. 


Das letzte Buch, dass ich gelesen habe, ist Atemnot von Ilsa J. Bick. In diesem Buch geht es um Jenna Lord, die wie ihr Vater es gerne beschreibt, ein paar Problemchen hat. Ein Aufenhalt in einer Psychatrie, das ständige Bedürfnis sich wieder zu ritzen und eine kaputte Familie. 
Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es wurde nie langweilig und ich litt richtig mit Jenna mit. Am Ende habe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen gegeben. 






Das ist schon das Ende meines kurzen Lesemonats.
-Veronika